Kabelfehler

Rahmenbedingungen, Ursachen und Arten

Kabelstrecken werden von unterschiedlichen Umgebungsparametern beeinflusst. Eine Kabelstrecke kann aus vielen unterschiedlichen Kabelteilstücken unterschiedlicher Bauart bestehen. Je nach Spannungsebene, 
geforderter Belastbarkeit und der verfügbaren Garnituren- und Montagetechnik werden Kabel mit Kunststoff- oder Papiermasse-Isolierung eingesetzt. 

 

Kabelschäden entstehen durch vielfältige Ursachen. Zu den häufigsten Fehlerquellen zählen Lebensdauerende und Fremdeinwirkung sowie oft auch unsachgemäße Montage. Bei Auftreten solcher Kabelfehler gilt es, die defekte Stelle schnellstmöglich ausfindig zu machen sowie den Fehler zu beheben mit dem Ziel, die Ausfalldauer zu minimieren.

 

Dabei ist es hilfreich, wenn die Kabelfehlerortungsausrüstung netzübergreifend für alle Spannungsebenen eingesetzt werden kann. In der Praxis müssen Kabelfehler auf allen Spannungsebenen geortet werden – von Niederspannung über Mittelspannung bis Hochspannung. 

 

Alles aus einer Hand

Das BAUR-Geräteportfolio wird diesem Anspruch gerecht und erfüllt die kompletten Anforderungen rund um die Kabelfehlerortung, Prüfung und Diagnose.

Häufige Kabelfehler-Arten

Kurzschluss

 

Beschädigte Isolierungen führen zu einer niederohmigen Verbindung von zwei oder mehreren Leitern an der Fehlerstelle.

Erdschluss/Erdkurzschluss

 

Erd(kurz)schlüsse sind niederohmige Verbindungen zum Erdpotential. Eine weitere Fehlerart ist der Doppelerdschluss, der zwei Erdschlüsse auf unterschiedlichen Leitern mit räumlich getrennten Fußpunkten aufweist.

Kabelmantelfehler

 

Beschädigungen des äußeren Kabelmantels führen nicht immer zu direkten Störungen. Sie können aber langfristig Kabelfehler verursachen – unter anderem durch das Eindringen von Feuchtigkeit und durch Isolationsschäden.

Intermittierende Fehler

 

Häufig treten Fehler nicht dauernd, sondern nur zeitweise und abhängig von der Belastung des Kabels auf. Ein Grund dafür kann die Austrocknung von ölisolierten Kabeln bei geringer Belastung sein. Ein anderer ist die Teilentladung durch Alterung oder „Electrical-Trees“ in Kabeln.

Kabelunterbrechungen

 

Mechanische Beschädigungen und Erdbewegungen können zur Unterbrechung von einzelnen oder mehreren Leitern führen.

Weiterführende Themen zu Kabelfehlerortung: